• etb-header-bar1
  • etb-header-bar3
  • etb-header-bar2

ETB Schwarz-Weiss Essen - Basketball

Bredeck JBBLDie Pflicht mit Bravour erfüllt, die Kür folgt am kommenden Sonntag: Die Metropol Baskets Ruhr bezwangen am Sonntagmittag in der Essener Helmholtz-Halle die Phoenix Hagen Youngsters im vorletzten Vorrundenspiel der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) mit 77:60 (44:29). Damit schob sich das Kooperationsteam von ETB SW Essen und Citybasket Recklinghausen wieder am BBT Göttingen (54:79-Niederlage bei Spitzenreiter Giants Düsseldorf) auf Platz drei der Vorrundengruppe West vorbei. Am letzten Vorrundenspieltag können die Metropol Baskets mit einem Sieg bei Bayer Leverkusen noch an den Rheinländern auf Platz zwei vorrücken und stünden mit guten Aussichten auf die Playoffs in der Hauptrunde der U16-Bundesliga. Bei einer Niederlage in Leverkusen reicht es allerdings nur dann für den Hauptrunden-Einzug der besten 24 U16-Teams Deutschlands, wenn zeitgleich die RheinStars Köln in Göttingen Schützenhilfe leisten.

Weiterlesen...

In einem spannenden und guten Spiel setzen sich die Essener Basketballer am letzten Spieltag der Hinrunde knapp gegen das Team von Maccabi Düsseldorf durch (69 zu 65, Halbzeit 40 zu 32).

Der letzte Hinrundenspieltag lag für die Oberligabasketballer nach der Winterpause und so waren die Essener gespannt auf den Gegner aus der Landeshauptstadt gegen den es in den letzten Jahren immer spannende Spiele gab.

Beide Mannschaften begannen ordentlich, spielten ihre Systeme aus, kamen aber nicht zu erfolgreichen Abschlüssen. So dauerte es bis weit in die dritte Spielminute bis der erste Korb fiel. In dieser Phase war es besonders Michael Möbes, der 13 der 17 Punkte des ersten Viertels für den ETB erzielte. Düsseldorf scorte ausgeglichen innen und außen und führte so nach zehn Minuten mit 19 zu 17. Im zweiten Viertel punktete besonders Adam Hamad, der neben seinen neun Punkten in diesem Viertel Düsseldorfs Topscorer A. Wilder hervorragend verteidigte. So führte der ETB zur Halbzeit mit 40 zu 32.

Weiterlesen...

20161030 jbbl metropol duesseldorf d unverferth 03 hornscheidt wierigDie Vorrunde in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) hat die Weihnachtspause beendet und biegt auf die Zielgerade ein. Das gilt ganz besonders für die Metropol Baskets Ruhr in der Gruppe West. Das Kooperationsteam von ETB SW Essen und Citybasket Recklinghausen braucht zwei Siege aus den verbleibenden zwei Spielen, um sich für die Hauptrunde der besten 24 U16-Teams Deutschlands zu qualifizieren. Den ersten Schritt muss die Mannschaft vom Trainerduo Philipp Stachula und Pit Lüschper am Sonntag im Heimspiel gegen die Phoenix Hagen Youngsters tun. Sprungball ist um 11 Uhr in der Sporthalle des Helmholtz-Gymnasiums in Essen-Rüttenscheid, Rosastr. 83. Der zweite Schritt muss dann in einer Woche in Leverkusen folgen.

Weiterlesen...

logo etbLiebe Spieler/-innen,
Liebe Eltern,

 

um mehr Transparenz zu erzeugen, hat der Vorstand beschlossen halbjährig einen Spieler/Elterninformationsabend durchzuführen. Hier können aktuelle Themen, Ideen und Probleme angesprochen werden.

 

Da uns allen der Sport am Herzen liegt, hoffen wir auf eine rege Beteiligung. Hiermit laden wir Sie zu unserem ersten Spieler/Elterninformationsabend 2017 ein.

 

Datum: Dienstag, 31. Januar 2017

     19.30 Uhr

     Große Helmholtzhalle

 

Mit basketballerischem Gruß

Björn Barchmann
2. Vorsitzender

Auch die letzten 3 Spiele des Jahres konnte die U16-2 des ETB SW Essen für sich entscheiden. Die entsprechenden Berichte möchten wir euch natürlich nicht vor enthalten.

TV Jahn Königshardt- ETB SW Essen 2

Nach dem Crunchtime-Krimi in Herne, der in der Overtime mit 4 Punkten gewonnen werden konnte, ging es zum TV Jahn Königshardt in die Kiefernhalle nach Oberhausen. Bereits beim Aufwärmen hatten die Jungs Probleme mit dem sehr rutschigen Hallenboden, der zu so manchem Sturz führte.

Dementsprechend sah auch das erste Viertel aus, in dem die Essener Spieler mehr durch die Gegend purzelten, als auf den Korb warfen. Mit 22:6 konnten die Gastgeber deutlich in Führung gehen, doch sollte diese hohe Führung nicht lange halten. Da man sich mittlerweile auf den rutschigen Boden eingestellt hatte, ein nasses Handtuch für die Schuhsohlen wirkte Wunder, konnte es los gehen und es wurde zum Viertel der Aussenspieler. Angeführt vom Aufbauspieler Niklas, der auch selber punktete, konnten Nassim, Max und Julian ein ums andere Mal den Ball im Korb versenken. 11:22 ging dieses Viertel dann an die ETB’ler, was bedeutete, dass der Abstand zur Halbzeit auf 5 Punkte geschrumpft war.

Weiterlesen...